Forum IV

Alles Fake?! – Demokratiefähigkeit in Schule und Familie in Zeiten von Desinformation

Das Forum mit anschließendem Expert*innen-Chat fand am 18.02.2021 statt.

Aufzeichnung anschauen im Materialien-Bereich

Besonders geeignet für:

  • Lehrkräfte
  • Schulleitungen
  • Medien(-Kompetenz)-Beauftrage
  • (Schul-)Sozialarbeit
  • Schulämter
  • Medienzentren
  • Studierende für Lehramt & Sozialarbeit

Expert*innen:

  • Dr. Philip Freytag, Referent Strategie und Grundsatzfragen, Deutsche Forschungsgemeinschaft, Autor des Kapitels “Soziale Medien, digitale Daten und ihre Auswirkungen auf den einzelnen Menschen” im Rahmen des Projekt DiDaT
  • Fabian Sauer, Referent für Medienkompetenz, mecodia
  • Felix Ebner, Referent für Medienkompetenz, mecodia, Autor und Praxissprecher des Kapitels “Soziale Medien, digitale Daten und ihre Auswirkungen auf den einzelnen Menschen” im Rahmen des Projekt DiDaT
  • Nora Bünger, Redakteurin bei ZEBRA-Medienfragen.de, ein Angebot der Landesanstalt für Medien NRW

Moderation: Florian Beutenmüller, mecodia

Inhalt:

Für das dauerhafte Gelingen einer demokratischen Grundordnung müssen unter anderem Voraussetzungen erfüllt sein, die auf Ebene der einzelnen Individuen einer Gesellschaft angesiedelt sind. Zu diesen individuellen Eigenschaften gehört die Befähigung zu einer kompetenten und kundigen Wahlentscheidung sowie die Fähigkeit und Bereitschaft politischer Mitwirkung. Solch eine politische Mündigkeit Einzelner kann durch Strukturen oder Wirkungen Sozialer Medien direkt gefährdet sein oder indirekt unterwandert werden. Zu den direkten Gefährdungen gehören beispielsweise die Manipulation von Daten und (un-)bewusste Meinungsbeeinflussung (Irreführung): Auf Grundlage von Fehlinformationen können Einzelne keine souveränen Entscheidungen treffen. Demokratische Souveränität und politische Mündigkeit sind also beispielsweise dann gefährdet, wenn Einzelne keine Möglichkeiten haben, die Güte von Informationen zu überprüfen oder die Mechanismen ihrer Generierung zu erkennen.

Zu diesem Sachverhalt forscht Dr. Philip Freytag im Rahmen des Projekts DiDaT. In einer Übersicht stellte er Ursachen der (un-)beabsichtigten Nebenwirkungen von Sozialen Medien auf die Demokratiefähigkeit vor und erläutert diese.

Fabian Sauer ist im Folgenden auf den besonderen Bereich der Medienrealität in Bild- und Filmquellen eingegangen. Anhand praxisnaher Beispiele zeigte er auf, wie leicht die Medienrealität, zum Beispiel durch die Perspektive oder Bearbeitung, manipuliert werden kann. Dabei sezierte er auch einen Fake-News-Beitrag sowie dessen redaktionellen Manipulationsmöglichkeiten und erläutert, welche Tricks die Macher von Falschnachrichten häufig anwenden. Darüber hinaus zeigte er auf, wie die Phänomene der Filterblase, der Echokammern und des Confimation Bias es unterstützen, dass eine Flut von Falschnachrichten zum handfesten Problem für die Demokratie werden.

Im nächsten Impuls stellte Felix Ebner Maßnahmen vor, welche als Mittel gegen Desinformation insbesondere für Schüler*innen einsetzbar sind und gab viele nützliche Materialien mit auf den Weg. So “überprüfte” er drei Informationen aus der Corona-Zeit auf ihre Richtigkeit. Durch Nora Bünger wurde auch das Projekt ZEBRA vorgestellt, welches eine Plattform bietet, die eine qualitativ hochwertige und wahrheitsgetreue Anlaufstelle für Informationsbedarf darstellt.

Ebenso gab es weitere Denkanstöße, an welchen Stellen die Gesellschaft, aber auch der Staat zukünftig eingreifen müssen, um die Demokratiefähigkeit zu schützen und zu fördern.

Im Anschluss an das Forum wurde noch viele Fragen über den Expert*innen-Chat gestellt und fachkundig beantwortet. Einen Auszug aus dem Chat sowie eine Vielzahl an Materialien, Links und Informationen rund um das Thema “Desinformation und Demokratiefähigkeit” sowie eine Teilnahmebestätigung finden Sie zusammen mit der Aufzeichnung des Forums im Materialien-Bereich.

Dieses Forum ist richtig für Sie, wenn:

  • Sie Jugendliche zu guter Mediennutzung befähigen wollen
  • Sie sich sachlich und ohne Panikmache über das Thema informieren möchten
  • Sie zum Erhalt der Demokratiefähigkeit beitragen wollen
  • Sie offene Fragen zur Medienerziehung haben

Das lernen Sie in diesem Forum:

  • an welchen Stellen Soziale Medien die Demokratiefähigkeit gefährden
  • Was Filterblase, Echokammer, Confirmation Bias, Reality Shift und andere Begriffe bedeuten
  • Wie Desinformation gestaltet wird und welche Motivationen dahinter stecken
  • Welches Rüstzeug die Gesellschaft benötigt, um Fake News entgegen treten zu können
Dr. Philip Freytag
Dr. Philip FreytagReferent Strategie und Grundsatzfragen, Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
“Demokratie braucht politische Mündigkeit. Die kann es nur geben, wenn Informationen transparent sind und Mediennutzer*innen kompetent.”
Fabian Sauer
Fabian SauerKommunikationswissenschaftler/ Referent für Medienkompetenz, mecodia
“Medienkompetenzförderung muss eine ganzheitliche Aufgabe sein – in Schule, Familie und Gesellschaft!”
Felix Ebner
Felix EbnerMitglied der Geschäftsleitung / Referent für Medienkompetenz, mecodia
“Die Digitalisierung hat Auswirkungen auf den Staat, Institutionen wie die Schule und vor allem auf jeden einzelnen Menschen – ohne die erforderliche Kompetenz, aber nicht ausschließlich gute!”
Nora Bünger
Nora BüngerRedakteurin bei ZEBRA-Medienfragen, ein Angebot der Landesanstalt für Medien NRW
“Verlässliche Beratungsstellen für alle Bürgerinnen und Bürger sind in einer schnelllebigen Medienwelt unabdingbar!”